Ich helfe Tragen!

Hallo an alle lieben Interessenten für eine Trageberatung,
ab November 2021 werden keine individuellen Einzeltrageberatungen mehr
angeboten.

Für alle interessierten Mamas, Papas und Partner*innen gibt es die Möglichkeit, bei einem abendlichen Tragekurs die grundlegenden Fragen rund ums Tragen mit der Tragehilfe und dem Tuch zu klären und selbst Wickeltechniken zu üben und Tragehilfen anzulegen. Dieser Kurs ist auch geeignet für schwangere Frauen und ihre Partner*innen.
Die Einführung in das Baby-Tragen findet regelmäßig – nach Bedarf  – Montag Abends bei den Hebammen im Viertel statt.
Bei Interesse und für Fragen gerne eine E-Mail an frag@tragemarie.de .

Fröhliche Grüße
Tragemarie a.k.a. Katharina

Ich kann mein Kind nicht ablegen, es fängt sofort an zu weinen“ – das höre ich sehr oft von frischgebackenen Eltern.

Dabei ist es verhaltensbiologisch ganz richtig, dass das Baby lautstark auf sich aufmerksam macht, wenn es von der Bezugsperson getrennt ist (Anwesenheitsbestätigung nach Morath, 1977). Denn in unseren Genen ist es noch nicht festgeschrieben, dass das Ablegen in einen Stubenwagen oder das eigene Bettchen sicher ist und man keinen Gefahren ausgesetzt ist. Für die Allerkleinsten ist es immer noch dort am sichersten, wo man die Bezugsperson riecht, hört und fühlt.

Man kann seinen Säugling nicht verwöhnen, weil man ihn zu viel trägt, ganz im Gegenteil! Getragene Kinder sind nachweislich zufriedener und entspanntere Kinder bedeutet entspanntere Eltern. (siehe dazu Vorteile des Tragens)

Das Tragen mit der richtigen Tragehilfe macht große Freude, das bestätigen mir Eltern jeden Tag.
Hierzu berate ich euch im Rahmen eines Tragekurses gern persönlich.

Tragemarie – Trageberatung in Tübingen bei den Hebammen im Viertel.